Parodontologie

Parodontose kommt von Parodont, zu deutsch Zahnhalteapparat. Korrekterweise bezeichnet Parodontose einen nicht entzündlichen Abbau des Zahnhalteapparates. Die folgenreichste Erkrankung des Zahnhalteapparates wird als Parodontitis bezeichnet. Sie ist eine entzündliche Erkrankung und wird durch Bakterien in der Mundhöhle und die Reaktion des Körpers auf deren Eindringen ins Zahnfleisch hervorgerufen. Dies führt zu Knochenabbau, Zahnlockerung und Zahnverlust.

Wird der Zahnbelag nicht regelmäßig und gründlich entfernt, kann er sich ungehindert wie ein Keil zwischen Zahnfläche und Zahnfleischrand schieben. Dort bilden sich Zahnfleischtaschen, die zu einer Zahnfleischentzündung führen. In den Zahnfleischtaschen entstehen harte Beläge (Konkremente), die so fest auf den Zähnen und in den Zahnfleischtaschen haften, dass sie mit herkömmlichen Mitteln nicht entfernt werden können. Die Entzündung schreitet weiter voran. Es entsteht eine Zahnbetterkrankung (Parodontitis).

In solchen Fällen ist eine systematische Parodontosebehandlung (Kürettage) erforderlich. Durch hochmoderne und komfortable Methoden werden selbst hartnäckige Beläge schmerzfrei entfernt. Eine systematische, individuell abgestimmte Behandlung und Nachsorge sichert langfristige Erfolge.

Desweiteren gibt uns die Mucogingivalchirurgie die Möglichkeit zur plastischen Deckung freiliegender Zahnhälse, insbesondere im ästhetisch anspruchsvollen Frontzahnbereich.

Nur mit Hilfe der systematischen Parodontitis-Therapie kann die weitere Zerstörung des zahnstützenden Gewebes verhindert werden.

 

Angst vorm Zahnarzt

Lachgas

Sedierung

Vollnarkose

Kontakt

Zahnarztpraxis

Dr. Martina & Dr. Christoph Blachutzik
Eugen-Kaiser-Strasse 16
61137 Schöneck

Telefon: 06187/4672
Telefax: 06187/990612 

Email: zahnarztdrblachutzik@t-online.de

Sprechstunde

Mo

8-13 Uhr

14:30-18 Uhr

Di

8-13 Uhr

14:30-19 Uhr

Mi

8-14 Uhr

 

Do

8-13 Uhr

14:30-19 Uhr

Fr

8-14 Uhr